Warum Du JETZT mit Faszientraining anfangen solltest, und nicht erst in 10 Jahren

Dieses Thema ist unglaublich wichtig geht jeden was an.
Ob jung oder Alt. Wir haben es alle. Die Faszien.

Wenn Du dich noch nicht damit beschäftigt hast,
dann wird es höchste Zeit sich damit zu beschäftigen.
Weil Faszien sich enorm krass auf Deine Gesundheit auswirken.
Das wirst Du gleich im Beispiel verstehen.

Faszien kannst Du Dir wie ein Netz aus Bändern vorstellen.
0,5-3Millimeter dick. Oder wie die weiße Haut von Zitrusfrüchten.
Und sie hält uns im wahrsten Sinne des Wortes zusammen.
Sie ähnelt wie einem Spinnennetz welches alle wichtigen
Teile an seinem Platz hält.

Es ist ein netzartiges komplexes Gewebesystem.
Es umhüllt Organe, Muskeln, Gefässe, Knochen,
Sehnen und Bänder. Es verbindet alles miteinander,
hält so sämtliche Teile des Körpers zusammen und
fixiert sie am richtigen Platz Ohne die Faszien würden
wir gar nicht funktionieren.

Jetzt stell Dir vor alles ist miteinander verbunden.
Und es verhärtet sich zum Beispiel das Fasziengewebe
der Leber durch eine Entzündung z.B eine Leberentzündung.
Was passiert. Es verändert sich somit auch die Spannung
der Faszien im Bereich der rechten Niere.
Und dadurch sinkt das Schultergelenk leicht nach unten in
Richtung Leber.

Dadurch kann man die Schulter nicht mehr so gut bewegen
und man hat zusätzlich ein Armproblem.
Verstehst Du was ich damit sagen will. Wenn es im kleinen
Zeh ziept kann es kein das die Schulter mitbetroffen wird.
Weil alles miteinander verbunden ist.

Bei älteren Menschen ist es sogar so das sich das
Fasziengewebe aufgrund von zu wenig trinken
zusammenzieht. Was passiert. Dadurch wird der
Zwischenzellraum zwischen Schädelknochen und
Gehirn immer größer. Was passiert wenn eine ältere
Person auf den Kopf fällt.

Das Gehirn ballert wegen dem großen Zwischenzellraum
mit Wucht gegen die Schädeldecke. Die Folge
Schädel-Hirn-Trauma bis hin zu schweren Hirnverletzungen.

Wenn das Netz, die Faszien verfilzt, verklebt oder sogar
verhärtet sind, leiden die Nervenenden darunter.
Sie können zusammengequetscht werden und dadurch entsteht Schmerz.

Und was die Frauen interessiert. Durch ein verklebtes Netz
entstehen viel schneller Krampfadern und Besenreißer.
Deshalb macht es Sinn sich damit zu befassen.

Ich möchte Dir keine Angst machen. Ich wollte Dir
nur verdeutlichen wie wichtig es ist, die eigenen Faszien
wieder zu entkleben und wieder in ein funktionierendes
Netz zu wandeln. Denn wenn Du Schmerzen in Gelenken
hast, eine Fehlstellung oder sonstiges kann es auf
verfilzte oder verklebte Faszien hindeuten.

Ich zeige Dir heute was ich mache um dem ganzen
Vorzubeugen und mögliche Verklebung oder bestehende
zu lösen. Ich mache jeden Morgen eine Faszienrollmassage.

Was bewirkt man damit. Die verhärteten und verklebten
Faszien werden wieder geschmeidig. Indem ganz
einfach Verklebungen gelöst werden.

Das klappt am besten mit Hilfe von Rollen und Kugeln.
Das Fasziengewebe wird zum Herzen hin ausgerollt.
Dadurch entsteht ein Druck, durch ihn wird wieder frisches
Wasser aus dem Bindegewebsschwamm aufgefüllt.

Wichtig ist starker Druck und ein langsames Rollen.
Du musst Dir immer vorstellen das Du die verbrauchte
Flüssigkeit weiterschiebst und das geht nur langsam. Durch das
langsame Rollen werden Flimmerhärchen und Fibroblasten bewegt.

Kollagen wir aufgebaut und das löst Die Verklebungen.
Übersäuerte Zwischenzellflüssigkeit wird basischer.
Wenn ich noch ein Video zum Thema Faszien machen soll,
welche Methoden es noch gibt um die Faszienverklebungen
zu lösen und den Heilungsprozess zu unterstützen.

Schreibt es bitte in die Kommentare. Und vergesst nicht
zu abonnieren. Und wir sehen uns im nächsten Video wieder.
Alles gute Ciau.

Faszienset aus Rollen und Kugeln mit CD (Anleitungen zum Nachmachen): https://amzn.to/34IsKUN

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.